Leitzachtalstr. 175
83730 Fischbachau-Greisbach
Tel: 08028/421
email: hacklinger.georg@t-online.de

Über uns

Schmiedemeister Georg Hacklinger
Schmiedemeister Georg Hacklinger

Georg Hacklinger erlernte das Schmiedehandwerk bei Konrad Astner in Elbach, anschließend arbeitete er als Geselle bei Georg Lippkau in Wall.

Nachdem Georg Hacklinger seine Meisterprüfung erfolgreich abgelegt hatte, wagte er den Sprung in die Selbständigkeit am 01. August 1997. In der Garage seines Firmpaten Josef Funk eröffnete er daraufhin seinen Ein-Mann-Betrieb.

 

Im Jahr 2000 folgte der Kauf einer alten Wagnerei in Greisbach. Nach der Entkernung und Renovierung fanden im Erdgeschoss Esse und Amboss, das Herzstück der Schmiede, die Schweißerei sowie das Eisenlager ihren Platz. Das Büro wurde im ersten Stock untergebracht.

Mit dem Schmiedegesellen Andreas Reiter aus Niederbayern kam 2001 der erste Angestellte in den Betrieb. Heute genießt mit Martin Futschek, der im Sommer 2013 auslernen wird, bereits der fünfte Lehrling seine Ausbildung bei Schmiedemeister Georg Hacklinger. Wie einer seiner Vorgänger, Josef Lechner, der vor kurzem seine Meisterprüfung absolviert hat, bleibt auch er dem Ausbildungsbetrieb treu.

 

Im Jahr 2006 erfolgte mit der Errichtung des Privathauses und der neuen Werkstatt, gleich neben dem bestehenden Betriebsgebäude, ein weiterer Markstein in der Firmengeschichte. In der neuen Halle ist mit Zuschnitt, Stanzerei, Blechverarbeitung und dem Hydraulikservice der „saubere“ betriebliche Bereich untergebracht. Die Schmiede selbst verblieb an ihrem angestammten Platz. Am 10. August 2012 beging die Firma ihr 15-jähriges Betriebsjubiläum.

Unsere Manschaft
Unsere Manschaft

Allen Arbeiten von Georg Hacklinger und seiner Mannschaft, egal ob Küchenherden, Vorhangstangen, Fenster- und Türbeschlägen oder Handläufen, sieht man an, dass sie nach traditioneller Schmiedekunst und mit viel Leidenschaft und Faszination für das archaische Material hergestellt wurden.

 

Durch seinen achtsamen Blick auf alte Schmiedetechniken ist Georg Hacklinger geradezu prädestiniert für Renovierungsarbeiten an Objekten, die den Zahn der Zeit bereits zu spüren bekamen.

 

Aber auch sämtliche anderen Arbeiten wie kunstvoll gestaltete Treppen- und Balkongeländer, Tore, Fenstergitter, Kerzenständer, Hochbeete, Abdeckungen für Urnengräber oder ein Glockenjoch, suchen ihresgleichen. Allen Arbeiten liegt selbstverständlich eine fundierte, sachliche Beratung zu Grunde und sie werden individuell sowie fachgerecht nach den Wünschen und Vorgaben der Kunden ausgeführt.

Die Betriebsgebäude mit der alten Wagnerei rechts und dem Neubau samt Privathaus links
Die Betriebsgebäude mit der alten Wagnerei rechts und dem Neubau samt Privathaus links

Weitere Aufgabenfelder sind der Stahlbau mit der Fertigung von Treppen, Balkonen, maßgeschneiderten Stahlunterkonstruktionen, Bunkerabdeckungen für Landwirtschaft und Industrie, sowie die Edelstahlverarbeitung für das Bauwesen oder die Lebensmittelverarbeitung.

 

Der Vertrieb von Brennholz-, Land- und Forstmaschinen mehrerer namhafter Firmen,

Hydraulikservice sowie Reparatur- und Schweißarbeiten im maschinellen Bereich runden das Angebot von Schmiedemeister Georg Hacklinger ab.

 

Sein Sohn, Georg Hacklinger jun., dem die Begeisterung für Metall und Feuer offenbar in die Wiege gelegt wurde, begann im September 2012 seine Ausbildung bei Metallbaumeister Wolfgang Lippkau in Wall.

Georg Hacklinger mit Familie
Georg Hacklinger mit Familie